Überspringen zu Hauptinhalt

Augen auf!

Endlich war es so weit. Am 21. Februar 2014 hat die Klasse 9a mit Herrn Vogel im Biologieunterricht Schweineaugen seziert.
Die Klasse wurde in fünf Gruppen aufgeteilt. Wir hatten insgesamt 16 Schweineaugen, so dass, falls etwas schief gehen sollte, noch Ersatz für jede Gruppe da war.
Als erstes mussten wir das Fett vom Auge entfernen, so dass wir es besser betrachten konnten. Danach haben wir mit dem ersten Versuch gestartet.
Dabei mussten wir am oberen Rand in das Auge ein kleines Loch schneiden und dann das Auge Richtung einer brennenden Kerze halten. An der Netzhaut konnten wir die leuchtende Flamme spiegelverkehrt und auf dem Kopf stehend sehen. Leider hat dieser Versuch nicht bei allen geklappt.
Beim zweiten Experiment sollten wir die Linse, die sich im Glaskörper des Auges befindet, rausnehmen. Diese Übung war etwas schwieriger, denn die Linse ist sehr empfindlich. Manche von uns haben sie erst gar nicht gefunden.
Vielleicht hatten sie sie versehentlich vorher schon zerdrückt.
Diejenigen von uns, die die Linse entnehmen konnten, haben sie auf ein beschriebenes Blatt gelegt. Dabei konnten wir beobachten, wie die Schrift auf dem Blatt größer wurde.
Leider hat es dann auch schon geklingelt. Denn es war ein schönes und spannendes Erlebnis für die ganze Klasse.

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche