skip to Main Content

Das Oktoberfest an der DST

 Mit berühmten deutschen Spezialitäten wie Schweinshaxe mit Sauerkraut und Kartoffelsalat mit Wurst und reichlich fließendem Bier wurde am Samstag, den 29. September, das Oktoberfest auf dem Gelände der Deutschen Schule Thessaloniki gefeiert. Es ist das größte traditionelle deutsche Bierfestival, das jedes Jahr Tausende von Menschen, jung und alt, an die Deutsche Schule Thessaloniki zieht. In diesem Jahr hatten die Gäste des Bierfestes von 11.00 Uhr bis spät abends die Gelegenheit, Köstlichkeiten nach echten deutschen Rezepten zu genießen und viele Biersorten zu probieren.

Das Oktoberfest wird vom Förderverein der Deutschen Schule organisiert und vom Ehemaligenverein und dem österreichischen Konsulat unterstützt. Die Veranstaltung, die zum 15. Mal stattfand, steht unter der Schirmherrschaft der Stadt Thessaloniki und des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Thessaloniki und bildet einen Ort, an dem sich viele Nationen und Kulturen treffen.

Die Veranstaltung begann am Samstagmorgen. Die offizielle Eröffnung der Feier wurde um 13.00 Uhr begangen. Der traditionelle Anstich des ersten Fasses fand in Anwesenheit des Generalkonsuls der Bundesrepublik Deutschland Herrn Walter Stechel statt. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch die Bläserband Kukluxsax und das Saitenensemble Spira Minore begleitet. Auch die traditionellen Tänze der Folkloretanzgruppe von Neoi Epivates und der Tanzgruppe der Vereingung der Pontous-Griechen aus Panorama trugen zur Unterhaltung der Gäste bei. Das Programm endete mit lateinamerikanischen Rhythmen der Band Los Segundos.  Der Erlös der Veranstaltung wird zur Finanzierung von Schulaktivitäten verwendet.

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

Back To Top
×Close search
Suche