skip to Main Content
Projekt Märtyrerdörfer

Die Märtyrerdörfer

Das Projekt „Märtyrerdörfer“ befasste sich mit den Kriegsverbrechen, die die Deutschen in den griechischen Dörfern begingen. Wir haben dieses Thema gewählt, da wir die Erinnerung für ganz wichtig halten, besonders in diesem Fall, denn dieser Teil der Geschichte betrifft uns sehr. Im Oktober des Jahres 2017 besuchten einige Schüler der 12a gemeinsam mit ihren Klassenlehrern (Frau Nestler und Herr Stier) und in Begleitung von zwei Studentinnen, die sich mit dem Thema beschäftigten, das Dorf von Pyrgi, wo sie mit Zeitzeugen der am 23. April 1944 stattgefundenen Verbrechen sprachen. Wegen der Vorbereitung auf das Abitur waren sie gezwungen die Aufarbeitung ihrer Erfahrungen bis zu den Projekttagen zu verschieben, wo sie dann die Hilfe einiger Schüler aus der zehnten und elften Klasse erhielten. Zusätzlich hatten sie die Gelegenheit einen Überlebenden des Massakers des Chortiati kennen zu lernen. Dank der wertvollen Zusammenarbeit und dem Interesse der Teilnehmer der Gruppe war es möglich, in nur zwei Tagen eine Ausstellung aufzustellen, die diese grausame Seite der Besatzung präsentiert und das Gedenken an die Opfer ermöglicht.

Alkis Chrysanthopoulos, 12a

Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt Märtyrerdörfer
Projekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt MärtyrerdörferProjekt Märtyrerdörfer

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

Back To Top
×Close search
Suche