skip to Main Content

Fachkollegen

Vorsitzender: Konstandinos Iakovidis

  • Maria Anthopoulou
  • Stella Antypa
  • Dr. Ioanna Zoe Delivoria
  • Ioannis Issaakidis
  • Dimitra Elisabeth Kadoglou
  • Dimitra Kamara
  • Dr. Marialena Karamousi
  • Zoi Kelaiditou
  • Maria Kotidou
  • Jolanda Papathanassopoulou
  • Sarra Papathemeli
  • Maria Petridou
  • Dr. Maria Vryssa

Die Fächer

  1. a) Neugriechische Sprache
    b) Neugriechische Literatur
  2. a) Altgriechische Sprache
    b) Übersetzte altgriechische Literatur
  3. Geschichte ( antike , mittelalterliche/byzantinische , neuere)
  4. Latein
  5. Philosophie
  6. Kunstgeschichte (WF)

Unterrichtsstunden

Α. SEK I (Klassen 7-8-9)

NGRSpr NGRL AGRSpr ΑGRÜ GES
Α 3 2 2 2 2
Β 2 2 2 2 2
Γ 2 2 2 2 2

 

Β. SEK II (Klassen 10-11-12)

NGRSpr NGRL AGR GES LAT PHI
Α 2 2 5 2
B 2 2 2 (TH.F.+3) 2 2
Γ 2 1 (TH.F.+ 2) (TH.F.+ 5) 2 (TH.F.+ 3) (TH.F.+ 3)

(TH. F.= THEORETISCHE FACHRICHTUNG)

Die verschiedenen Fächer werden aufgrund der Vorschriften und des Curriculums 2016/2017 des griechischen Bildungsministeriums unterrichtet.
Kooperative Lernformen werden angewandt , sind allerdings kein Selbstzweck.
Die philologischen Fächer sind geeignet für die vielseitige Pflege der Schülerpersönlichkeit durch den Dialog , die Einarbeitung einer geschichtlichen Perspektive in ihrer Denkweise , die Textverarbeitung und Textzusammensetzung, durch die Mitwirkung der drei Sprachen , die sie lernen , alle in 20er Gruppen.
Das interdisziplinäre Lehrprogramm der Fächer dieser Fachrichtung sichert einerseits die Festigung der Inhalte und andererseits öffnet dieses neue geistige Perspektiven , die sehr wichtig sind für die weitere akademische Laufbahn unserer Absolventen .

Leistungskonzept

Das Leistungskonzept wird zur Zeit vom griechischen Ministerium überarbeitet. Näheres dazu können Sie auf griechisch finden. Die Änderungen bringen allerdings das deutsche und das griechische Schulsystem näher aneinander.

Eine sehr wichtige Neuerung ist die Umstellung von Trimina auf Tetramina (Semester), welche unsere Arbeit in der Schule erleichtert, da alle Klassen (gr. und dt. Abteilung) jetzt im Semesterrythmus arbeiten.

Weiter noch, werden die langen Wiederholungsprüfungen im Mai – Juni wesentlich gekürzt. Die SuS werden nur in vier (4) Fächer (NgrSprache und NgrLiteratur, Geschichte, Mathematik, Physik) geprüft innerhalb von 10 Tagen und haben die Möglichkeit diese Prüfung, die versetzungsrelevant ist, nach einer kürzen Vorbereitungszeit zu wiederholen.

Anzahl und Dauer der verpflichtenden Klassenarbeiten im SJ

1. NgrSprache : 1 KA im 1. Semester (bis 90 min.),
5 Aufsätze (schriftlicher Ausdruck) geschrieben in der Schule (bis 90 min)
NGR SEK I+ II
2. NgrLiteratur: 1 KA im 1. Semester (bis 90 min) NGR SEK I+II
3. AgrSprache : 1 KA im 1. Semester und 1 KA im 2. Semester (bis 90 min)
In SEK II nur 1 KA im 1. Semester
AGR SEK I+II
4. AgrLiteratur(übersetzt) : 1 KA im 1. Semester und 1 KA im 2. Semester (bis 90 min) AGR SEK I
5. Geschichte : 1 KA im 1. Semester (bis 90 min) GES SEK I+II
6. Latein : 1 KA im 1. Semester (bis 90 min) LAT SEK II
7. Philosophie : 1 KA im 1. Semester (bis 90 min) PHI SEK II
8. Kunstgeschichte (WF) : 1 KA im 1. Semester (bis 90 min) KGES SEK II

 

In der Sek I :
Die Fächer 1+2 werden im Juni kombiniert schriftlich geprüft (180 min.)
Das Fach 5 wird im Juni auch schriftlich geprüft (120 min).

In der Sek II :
Alle Fächer (außer Nr.4) werden im Juni getrennt schriftlich geprüft.

BEMERKUNGEN

Die Lehrperson darf natürlich mehrere KA und Tests in beiden Semestern einplanen. Das muss aber im Rahmen einer pädagogisch gerechten und sinnvollen Planung geschehen. Außerdem gilt folgende Einschränkung :
es dürfen bis 1 KA am Tag und bis 3 KA innerhalb einer Woche geschrieben werden.

In der SEK II können nach Vereinbarung auch längere KA geschrieben werden (bis 180 min) , besonders wenn diese zur Vorbereitung auf die Panhelladischen Prüfungen dienen.

Die KA ist eine längere Prüfung, die nach einer rechtzeitigen Anmeldung folgt (mindestens 1 Woche) und mehrere Kapitel /Seiten prüft.

Der Test ist äqvivalent mit einer mündlichen Prüfung über das Thema einer Unterrichtsstunde und darf nicht länger als 20 min sein.


Weitere Informationen


 Blog-Beiträge

Projekte aus dem Philologieunterricht der DST:

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

Back To Top
×Close search
Suche