Überspringen zu Hauptinhalt
Projekt18 Stadtführung

Lernen außerhalb der Schule: Eine alternative Stadtführung

Κönnen die SuS außerhalb der Schule Geschichte lernen? Ja, natürlich! Das Ziel unseres Projekts war die Gewöhnung der SuS an die Recherchearbeit im Fach Geschichte anhand einer Stadtführung, die die SuS selbst durchführten. Durch erlebnis- und handlungsorientiertes Lernen gelang es ihnen, viele –und sonst unsichtbare– historische Orte der Stadt kennenzulernen. Am ersten Tag recherchierten die Schüler in Gruppen bestimmte historische Themen; sie suchten jedoch besonders nach „kleinen“, menschlichen Geschichten, die mit wichtigen Ereignissen des 20. Jahrhunderts verknüpft waren. Am nächsten Tag machten wir einen Spaziergang entlang der Vasilissis Olgas Straße (die frühere „Leoforos ton Exochon“), wo jede Gruppe ihre “Geschichte” vor den jeweiligen Gebäuden und Denkmälern präsentierte. Am Ende des Tages haben wir zwei wichtige Feststellungen gemacht: erstens, dass das Lehren der beste Weg zum Lernen ist, und zweitens, dass man Geschichte nicht nur in Büchern finden kann, sondern überall im Alltag, weil sie dort „lebendig“ ist!

Maria Anthopoulou, Yanna Delivoria

Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 Stadtführung
Projekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 StadtführungProjekt18 Stadtführung

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche