skip to Main Content

MINT im außerunterrichtlichen Bereich

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen seit Jahren erfolgreich an naturwissenschaftlichen Wettbewerben auf regionaler und überregionaler Ebene Teil und erzielen dabei regelmäßig herausragende Ergebnisse.

Dazu werden an der DST AGs angeboten, die sich mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen beschäftigen. Es gibt z.B. eine Mathematik-AG mit dem Ziel, sich auf relevante Wettbewerbe (Kanguru, Thalis usw.) vorzubereiten. Viele unserer Schülerinnen und Schüler nehmen an diesen Mathematikwettbewerben teil.

Eine herausgehobene Stellung nimmt hier auch die Robotik-AG ein, deren Mitglieder schon an vielen Wettbewerben und Kongressen teilgenommen haben. Die Robotik entwickelt sich auch im Kontext der Informatik. Im vergangenen Jahr hat eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern erfolgreich an einer Schülercomputerkonferenz im NOESIS teilgenommen.

Das Niveau der Bildungsrobotik ist so hoch, dass bereits an dem Robotik-Workshop, der seit vier Jahren in der Schule jährlich organisiert wird, insgesamt 93 Schülerinnen und Schüler von 27 Schulen (aus 10 Städten Nordgriechenlands) teilgenommen haben.

Zu guter Letzt unterstützt die Schule Schülerinnen und Schüler bei Vorhaben und Projekten auch über diesen vorgegebenen Rahmen hinaus. Im Schuljahr 2017-18 wurde das Projekt „Susan“, an dem eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern während der Projekttage gearbeitet hatte, als Lehrmethode bei der 17. Panhellenischen Physikkonferenz vorgestellt. Dabei ging es um den Bau eines humanoiden Kopfes, der seine Augen dreht, sich aber auch ganz dem Licht zuwendet. Dieses Projekt wird auch im AIP (American Institute of Physics) veröffentlicht.  Zusammen mit Schülern des 8. Gymnasiums in Kalamaria wurde die Projektgruppe zudem am 12. Oktober 2018 im Rahmen des Wettbewerbs „Ermöglichung digitaler Innovation an Schulen“ ausgezeichnet. Dieser Wettbewerb wurde vom EIN (European Ideas Network of EPP Group) in Thessaloniki organisiert.   An diesem wichtigen Ereignis nahmen 17 Schulen teil. Die Gruppe wurde nach Brüssel eingeladen (4. bis 6. Dezember 2018), um dort Frau Mariya Gabriel, die Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, zu treffen. Zusätzlich hat im letzten Schuljahr eine Schülerin am Stipendiatenprogramm der Deutschen Schülerakademie teilnehmen können.

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

Back To Top
×Close search
Suche