Überspringen zu Hauptinhalt
Robotik-Vortrag Von Dimitris Hadzis

Robotik-Vortrag von Dimitris Hadzis

“Die Schule kann durchstarten!”
Er ist 15 Jahre und hat es geschafft, einen der wenigen 3D-Roboter zu bauen, die es weltweit gibt. Es geht um Dimitris Hadzis, der letzte Woche Schüler der 8. und 9. Klasse in die Geheimnisse der Robotik eingeweiht hat.
Wie er während der lebhaften Präsentation in der Aula erklärte, brauchte er ein Jahr an systematischer und täglicher Arbeit, um der weltjüngste Hersteller eines Open Source Humanoidroboters oder «InMoov», wie die offizielle wissenschaftliche Bezeichnung ist, zu werden. Der Roboter hat die Originalgröße eines Menschen und wurde vollständig mit einem selbstgebauten 3D-Drucker gedruckt.
“Wenn Du Dir ein Lebensziel setzt, kannst Du es mit Geduld, Ausdauer, Glauben und methodischer Arbeit erreichen. Das Wichtigste ist die Motivation, wobei der 3D-Drucker eine Grundvoraussetzung war. Ohne ihn wäre nichts entstanden, genau wie ohne das Internet auch nicht”, sagt Dimitris Hatzis, der sowohl die deutsche als auch die griechische Staatsbürgerschaft besitzt und die 10. Klasse des 5. Lykions in Kavala besucht.
Auf die Frage nach dem Verhältnis zwischen Innovation und Schule, ist die Antwort von Dimitris Hatzis folgende: “Die Bildung in Griechenland benötigt Innovation, denn wir sind weit hinterher. Lassen Sie uns nicht vergessen, dass die Schule durchstarten kann, wenn wir die geeigneten Mittel dazu haben.”
Während der Präsentation werden viele Fragen gestellt, da das Thema für unsere Schüler sehr attraktiv und ihnen gleichzeitig auch vertraut ist. Die DST richtet unter der Leitung unseres Kollegen Herrn Sevdenidis ein besonderes Augenmerk auf das Themengebiet Robotik und organisiert jedes Jahr einen zweitägigen Robotik-Workshop für Schüler von Schulen aus Thessaloniki.

 

Link zum Zeitungsartikel

Robotik-Vortrag

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche