16 banner 07

Überblick

Die griechische Abteilung besuchen etwa 360 Schüler, die eine Hälfte das Gymnasion (Klassen 7-9), die andere Hälfte das Lykeion (Klassen 10-12). Die Schüler haben die griechische Grundschule (Klasse 1-6) durchlaufen und die Aufnahmeprüfung für die DST bestanden. Da die griechische Abteilung der Kontrolle des griechischen Staates unterliegt, wird hier nach den griechischen Lehrplänen unterrichtet, der Unterricht erfolgt in der Regel auf Griechisch. Abweichend davon werden mit einer Sondergenehmigung die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer und Kunst von deutschen Lehrern (im Gymnasion mit deutschen Schulbüchern) unterrichtet. Darüber hinaus haben die Schüler sechs Stunden Deutsch pro Woche.

Im Gymnasion werden in jedem Jahrgang zwei Parallelklassen mit je 30 Schülern unterrichtet. Im Lykeion sind die Klassen 11 und 12 in drei Lerngruppen aufgeteilt mit mathematisch-naturwissenschaftlichem bzw. philologischem Schwerpunkt. Der Unterricht ist hier stark auf die “Panhelladikes” ausgerichtet, d.h. die landesweiten Aufnahmeprüfungen für die Universität. Eine Konsequenz davon ist, dass bei der Unterrichtsgestaltung – vor allem in Klasse 12 – lehrerzentrierte Unterrichtsformen dominieren. Im Lykeion werden durchgängig griechische Lehrwerke eingesetzt.

Darüber hinaus bereitet die Deutsche Schule ihre Schüler auf die Ergänzungs-prüfung vor, die die allgemeine deutsche Hochschulreife beinhaltet und damit den direkten Zugang zu einem Studium in Deutschland ermöglicht. Die Schüler erhalten dafür Zusatzunterricht in den Ergänzungsfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Erdkunde.

Sprachen

  • Deutsch in Klasse 7 – 12
  • Englisch in Klasse 7 – 12
  • Altgriechisch in Klasse 7 -12

Deutsch, Englisch, Latein, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Sport, Musik, und Kunsterziehung werden überwiegend auf Deutsch unterrichtet.

Die griechischen Kulturfächer (Neugriechisch, Altgriechisch, Religion, Geschichte u.a.) werden in griechischer Sprache unterrichtet.

Abschlüsse

Griechische Abschlussprüfung (Apolytirion) in Klasse 12

Sie berechtigt, nach erfolgreich absolvierten panhelladischen Prüfungen, an griechischen Universitäten zu studieren.

Das griechische Apolytirion kann auch nach internen Schulprüfungen erlangt werden und berechtigt den Eigentümer in deutschen Hochschulen aufgenommen zu werden. Er ist jedoch nicht berechtigt an griechischen Hochschulen zu studieren.

Deutsche Ergänzungsprüfung

Fast alle griechischen Schülerinnen und Schüler erwerben neben dem griechischen Schulabschlusszeugnis, dem Apolytirion, am Ende der zwölften Jahrgangsstufe mit der Ergänzungsprüfung das deutsche Abitur und damit die “Allgemeine Deutsche Hochschulreife”, sofern das griechische Abschlusszeugnis einen Notendurchschnitt von mindestens 10.0 Punkten aufweist.

Das Zeugnis berechtigt zum Studium aller Fachrichtungen an allen Hochschulen in Deutschland und im Ausland, entsprechend den innerdeutschen Bestimmungen für deutsche Abiturienten.

Dieses Abiturzeugnis ist ein enormer Vorteil für die Absolventinnen und Absolventen der DST, da damit der Zugang zum deutschen Hochschulen als “Bildungsinländer” garantiert ist und die Studienberechtigung damit auf jeden Fall gegeben ist. Abweichend vom griechischen Abschluss ist diese Studienberechtigung nicht fachgebunden, sondern für alle Studienrichtungen und alle Länder der Europäischen Union und viele weitere Staaten gültig.

Ehemalige Schüler der DST bestätigen immer wieder, dass für sie, neben dieser rechtlichen Zusatzqualifikation, der Zugewinn an inhaltlicher Qualifikation fast noch wichtiger ist.
Ausgezeichnete sprachliche Fähigkeiten und wissenschaftliche Kenntnisse ermöglichen ihnen einen sicheren Weg durchs Studium. Schüler erwerben mit der Ergänzungsprüfung ein Äquivalent zum Sprachdiplom, das dem Sprachdiplom der KMK Stufe II gleichgestellt ist.

 

Material zum Download

Informationen zur Ergänzungsprüfung für Schüler der griechischen Abteilung (Stand: 11/14)

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

Suche