Überspringen zu Hauptinhalt

Übergänge

Der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule wird gezielt vorbereitet. Erzieherinnen und die Kolleginnen aus der Grundschule arbeiten eng zusammen und sind in ständigem Dialog miteinander. Für die künftigen Erstklässler findet täglich Vorschulunterricht statt. Dort lernen sie spielerisch und altersgemäß Fertigkeiten und Fähigkeiten, die sie benötigen. Ein besonderer Schwerpunkt ist die gezielte Förderung der Sprachentwicklung. Vor der Aufnahme in die erste Klasse wird ein Schulreifetest durchgeführt.

Der Übergang von der Grundschule in die 5. Klasse gestaltet sich durch die räumliche Nähe und die gemeinsamen Veranstaltungen in der Regel unproblematisch. Neues wird eng verknüpft mit dem Vertrauten. Das hilft den Schülern, die neuen Herausforderungen mit Erfolg zu bewältigen. Auch die gute Kooperation und der intensive Austausch zwischen den Lehrkräften der beiden Schulformen tragen zu einem guten Gelingen bei.

Zum Abschluss der Grundschulzeit finden Beratungsgespräche mit den Eltern statt; die Einstufung der Schüler in Haupt-, Realschule bzw. Gymnasium erfolgt jedoch erst in der 6. Klasse.

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche