Überspringen zu Hauptinhalt
Zusammenarbeit Der DST Mit Der Aristoteles Universität Thessaloniki

Zusammenarbeit der DST mit der Aristoteles Universität Thessaloniki

Förderung der wissenschaftlichen Denkweise der Schüler in Bezug auf Gesundheitsfragen.

Alle Bürger erhalten täglich eine Fülle von Gesundheitsinformationen, doch viele verfügen nicht über die erforderlichen Ressourcen, um die Richtigkeit und die wissenschaftlichen Grundlagen medizinischer Angaben zu überprüfen. Besonders inmitten der neuen Coronavirus-Pandemie nehmen Verschwörungstheorien und alle Formen der Pseudowissenschaften erschreckende Ausmaße an.

Die Deutsche Schule Thessaloniki organisiert in Zusammenarbeit mit Forschern der Abteilung für evidenzbasierte Medizin und klinische Forschung der Medizinischen Abteilung der Aristoteles Universität Thessaloniki (http://cebm.med.auth.gr/) ein innovatives Bildungsprogramm für Schüler mit dem Ziel, die wissenschaftliche Denkweise über Gesundheitsfragen zu pflegen. Junge Schüler werden in der kritischen Bewertung gesundheitssensitiver Angaben geschult, damit sie erkennen können, wer gut informiert oder irreführend ist, und in der Lage sind, fundierte Gesundheitsentscheidungen zu treffen. Am Bildungsprogramm, das vom norwegischen Forschungsrat entwickelt worden ist, sind Schulen aus der ganzen Welt beteiligt (https://informedhealthchoices.org/).

Ziel des Bildungsprogramms ist es, Gesundheitsfragen als Sprungbrett zu nutzen, um eine kollektive Kultur der wissenschaftlichen Herangehensweise an andere Themen im öffentlichen Raum zu fördern.

Für weitere Informationen können Sie die Lehrer der Schule Herr Michail Sevdynidis und Frau Daniela Karlseder kontaktieren.

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche