Überspringen zu Hauptinhalt
Klassenfahrt Der 8. Klasse

Klassenfahrt der 8. Klasse

Endlich war es soweit! Dieses Jahr fand die langersehnte Klassenfahrt der 8. Klasse im Mai vom 4. bis zum 7.5.2022 statt. In Begleitung der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, Frau Karlseder, Frau Kotidou, Frau Vrysa, Herrn Isaakidis und Herrn Raftis, ging es nach Zagarochoria. Voller Freude begann unser erstes gemeinsame Abenteuer!

Unser Programm wurde von unseren Klassenlehrern vielseitig und abwechslungsreich gestaltet. Nach knapp 3 Stunden Fahrt sind wir in Ioannina angekommen und haben eine online-Tour mit Hilfe einer App im historischen Zentrum der Stadt gemacht. Anschließend haben wir die Höhle von Perama besucht und die Stalaktiten und Stalagmiten bestaunt. Am selben Abend fuhren wir ins Dorf Tsepelovo, wo wir in einem traditionellen Hotel, mit großzügigen Zimmern und bester Verpflegung, übernachtet haben.

Am nächsten Morgen stand mit dem „Rafting“ auf dem Fluss Boidomatis der Höhepunkt unseres Reiseprogramms schon auf der Tagesliste. Mit hohen Erwartungen, Spaß und großer Freude und nachdem alle Sicherheitsmaßnahmen detailliert von den Boot-Führern besprochen wurden, ging es los.  Sowohl diese erstmalige Erfahrung als auch die schöne Landschaft, machten dieses Erlebnis unvergesslich. Am späten Nachmittag erkundigten wir bei einem kleinen Spaziergang das Dorf und entdeckten dabei die Schönheiten von Zagorochoria.

Am dritten Tag fand die vierstündige Wanderung statt und wir haben die Umgebung erkundet. Gestartet vom Dorf Kipi, und in Begleitung professioneller Wanderer und schönem Wetter, wanderten wir 11 km über Brücken, durch Wälder und auf Wanderwegen. Es war eine sehr gute Erfahrung, da wir der Natur nähergekommen sind und viele Pflanzen und Tiere gesehen haben. Auch die Felsformationen faszinierten uns, insbesondere da wir gerade in Erdkunde diese Themen unterrichtet bekamen. Das war der Inbegriff des lebendigen interaktiven Unterrichts. Am Nachmittag des gleichen Tages gab es eine Schnitzeljagd im Dorf Vitsa, wobei wir viele Informationen über das Leben der alten Bewohner erfahren haben.

Schließlich, am nächsten und gleichzeitig auch letzten Tag, besichtigten wir auf der Heimreise die archäologische Stätte von Dodoni. Mittags überraschten uns die Lehrer mit leckeren Pizzen und nach dieser genussvollen Pause traten wir schließlich die Rückreise nach Thessaloniki an.

Diese Klassenfahrt war für uns besonders wichtig, da wir nach der 2-jährigen Covid-19 bedingten Quarantäne wir alle ein Stück nähergekommen sind und uns besser kennengelernt haben. Wir haben durch die verschiedenen Aktivitäten neue unvergessliche Erfahrungen gesammelt und nebenbei unsere Teamfähigkeit bewiesen. Es war eine schöne Klassenfahrt, die uns diese Schule angeboten hat und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr eine ähnliche wiederholen.

Besonders bedanken wir uns bei unseren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern, also bei Herrn Raftis (8a), Frau Vrysa und Frau Karlseder (8b), Frau Kotidou und Herrn Isaakidis (8c), die uns begleitet haben und für uns diese tolle Klassenfahrt organisiert haben.

Dorothea Bulgaropulos, 8c

 

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen