Überspringen zu Hauptinhalt
Nachgestellte Kunst In Quarantäne Zeiten

Nachgestellte Kunst in Quarantäne Zeiten

So ist der Titel der Ausstellung, die zurzeit den Schulhof der DST schmückt. Ein Projekt von unserem Kunstlehrer, Herrn Lefteris Raftis zusammen mit den Lehrerinnen aus der Grundschule Frau Haritopoulou und Frau Spannagel, um den Schülern auch in Quarantäne Zeiten die Kunst nahe zu bringen. Schülerinnen und Schüler suchten sich ein berühmtes Gemälde aus und durften es nach eigener Idee nachstellen. Die Ergebnisse wurden in Form eines Fotos dargestellt. Dabei entstanden eindrucksvolle und kreative Bilder, auf die die Schülerinnen und Schüler stolz sein können.

 

Ausstellung, „Nachgestellte Kunst in Quarantäne-Zeiten

Verschiedene Schülerinnen und Schüler haben berühmte Gemälde ausgesucht und sie nachgestellt. Das Projekt hieß “Nachgestellte Kunst in Quarantäne-Zeiten” und die Ergebnisse wurden mit einer originellen Ausstellung dem Publikum gezeigt. Es ist hart ein Kunstwerk nachzustellen aber mit ein bisschen Phantasie und schlauen Ideen geht alles. Die Ausstellung hat sehr viel Kreativität in sich. Die Kinder hatten die Möglichkeit mit den Eltern zusammen zu arbeiten um ihr Werk zu inszenieren und hatten sehr viel Spaß. Es entstanden tolle Bilder. 12 davon haben es auch geschafft in den Schulkalender 2021 zu kommen. Die originelle Ausstellung konnte man im Juni bewundern, aber sie bleibt noch ein paar Wochen auch im September auf dem Schulhof. Nicht verpassen!

Ariadni Vatopoulou 6a

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche