Überspringen zu Hauptinhalt
Ostergrüsse

Ostergrüsse

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kindergartenkinder, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, kurzum liebe Schulgemeinde,

mit dem heutigen Freitag, dem deutschen Karfreitag, beginnen an der DST die Osterferien und das eLearning, der Unterricht, ruht bis zum 26.4.2020. Der Unterricht wird ruhen, alles andere wahrscheinlich nicht. Die Gedanken kreisen weiterhin um das, was um uns herum passiert und passieren wird. Die Osterferien sind unter normalen Umständen, der Moment für die Familie, für den Glauben für das Nachdenken, für das „Zur Ruhe- und Zusammenkommen“. Zusammenkommen in diesem Jahr JA, aber in kleinerer Runde. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und rückblickend noch einmal betonen, wie stark sich bei mir der Eindruck festgesetzt hat, dass wir in den vergangenen Wochen als Schulgemeinde weiter zusammengewachsen sind, mit Handlungen der Solidarität und Zeichen der Stärke! Ja, wir müssen mit Covid-19 leben, und trotzdem unterrichten. Wir haben weiter gemacht mit dem, was unsere Aufgaben sind. Wir haben uns gegenseitig unterstützt, beraten, geholfen und zugehört. Wir begegnen uns weiterhin digital.

Ich bin sehr stolz auf euch liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kinder, wie ihr euch auf die digitale Lernwelt eingestellt habt. Mit viel Fleiß und Freude.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir alle mussten uns über Nacht von Kreide und Tafel verabschieden, ungefragt. Es hat mich sehr beeindruckt, mit welcher Professionalität und Schnelligkeit Sie alle sich der neuen Situation angepasst haben. Ich glaube keine Schule war schneller als die DST! Hätten Sie gedacht, hättet ihr gedacht, dass Sportunterricht und der Morgenkreis im Kindegarten online stattfinden kann?

Liebe Eltern, ja, Sie hatten vielleicht den größten Sprung zu machen. Wirtschaftliche Ängste und Sorgen im Kopf und die Kinder vor sich, die plötzlich von Ihnen in gewisser Weise mit unterrichtet werden mussten. Ihnen möchte ich meinen Respekt zollen. Ohne Ihre Unterstützung können wir uns Covid -19 als Schule nicht entgegenstellen!

Ich wünsche Ihnen, dass Sie die kommenden 2 Wochen nutzen können, um gemeinsam in der Familie – wenn auch im kleineren Kreis als gewöhnlich – all das Geschehene der vergangenen Wochen ein Stück verarbeiten zu können und einen optimistischen Blick in die Zukunft zu finden.

Wir werden uns Wiedersehen! Wir werden uns an den Händen nehmen! Wir werden weitermachen! Und uns all das zurückholen, auf das wir jetzt verzichten müssen! Bleiben Sie gesund, besonnen und zuversichtlich! Wir schaffen das!

Alexander Viering

(Schulleiter, kommissarisch)

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche