Überspringen zu Hauptinhalt

„Sehnsuchtsort“ in der Buchmesse

Am Nachmittag des 11. Mai 2017, einem Donnerstag, führte die AG des Interkulturellen Theaters einen Teil ihrer Arbeit auf der Buchmesse auf, ungefähr zu dem Zeitpunkt an dem die wöchentlichen Proben in der Regel stattfanden.

Das Stück passt in Kisten und Koffer. Sich in ständiger Bewegung befindend, kann es nicht genug reisen und an unbekannten Orten aufgebaut werden um den Menschen ein wenig vom Sehnsuchtsort, dem Beginn und Ziel einer jeden Reise, zu übermitteln. Inmitten von Büchern und Bücherwürmern, von eindringenden Geräuschen und im Zeitraum einer Stunde und wenigen Minuten, errichteten wir eine Seifenblase, in der wir euch von Stefan Zweig, Jean Améry und Antoine de Saint Exupéry sowie Europa und der Welt, die kleiner wird, berichteten, von fallenden Flugzeugen sangen und von der Zukunft, die immer kommt. Könnt ihr euch noch an das Jahrzehnt von 1340 erinnern, als ein Tanz in Mode war, der Katapult hieß?

AG Interkulturelles Theater

Diese Information ist auch verfügbar auf: Griechisch

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche